Kontakt:
Kübra Gümüşay

c/o Hanser Berlin – Lehrter Straße 57, Haus 4, 10557 Berlin

Büro betreut von Julia Obermann

office@guemuesay.com
Bürozeiten: dienstags 9.00 – 13.00 + donnerstags 9.00 – 13.00

Bei Interviewanfragen, Lesungen und alle anderen Fragen zu meinem Buch “Sprache und Sein”
hilft Ihnen gerne mein Verlag weiter:

Hanser Berlin

Thomas Rohde
thomas.rohde@hanser.de, +49 30 252 948 015

© Diana Pfammatter
© Diana Pfammatter

KÜBRA GÜMÜŞAY

Gümüşay, geb 1988, ist Autorin und Rednerin. Sie hat in Hamburg und London Politikwissenschaften studiert und lebt derzeit mit mit ihrem Mann und Kind in Cambridge, Groß Britannien.

Sie ist Autorin des Bestsellers »Sprache & Sein«, sowie Initiatorin zahlreicher Kampagnen und Vereine – u.a. der feministische Co-Creation Space eeden und die feministische Research- und Advocacy-Organisation future_s. 2021 war sie Stipendiatin der Deutschen Kulturstiftung Tarabya. 2022 ist sie als Senior Fellow der Mercator Stiftung Fellow am Center for Research for Research in Arts, Humanities and Social Sciences (CRASSH) und am Leverhulme Center for the Future of Intelligence an der University of Cambridge. Forbes Magazine zählte sie 2018 zu den Top 30 under 30 in Europa. 

VERÖFFENTLICHUNGEN
BÜCHER

2020. Sprache & Sein, Hanser Berlin

BUCHKAPITEL & CO (AUSWAHL)

to be published: 2022. Die Frau auf dem Thron, chapter in „Das Paradies ist weiblich“, Tanja Raich (eds), kein & aber Verlag.

2021. Erzähl Einmal – Von Mut und Menschlichkeit, chapter in „Traum/aland – Wer wir sind und sein könnten Identität & Zusammenhalt in Ost und West“, Franziska Richter (eds), Dietz Verlag.

2021. Das Herz, intakt, im Takt, chapter in “Kann das wirklich weg? – 57 Interventionen für die Kultur”, Marion Ackermann, Jörg Bong, Carsten Brosda, Gesine Schwan (eds), Ch. Links Verlag.

2021. Das Lächeln in “Na ja. Vielleicht nächstes Jahr: Minutennovellen aus dem Lockdown”, Reclam Verlag.

2021. translation (Uda Strätling, Hadija Haruna-Oelker und Kübra Gümüşay),  for the bilingual edition of “The Hill We Climb – Den Hügel hinauf” by Amanda Gorman, Hoffmann and Campe Verlag.

2021. Totenwaschung, short story in “Klasse und Kampf”, Christian Baron and Maria Barankow (eds), Ullstein Verlag.

2020. Sprache verändert das Bewusstsein, chapter in “What the fact!?”Ole Häntzschel and Tobias Moorstedt (eds), Hoffmann und Campe Verlag.

2018. Nicht an Ungerechtigkeiten gewöhnen, chapter in „#Unteilbar“, Ullstein Verlag

2018. Die Geschichten einer Familie, chapter in „Gegenwartsbewältigung – Jalta, Positionen zur jüdischen Gegenwart“, 02/2018, Neofelis Verlag

2017. Der Rest war Schweigen. Cover-Story of bref Magazine no. 9

Gümüşay, Kübra and Shehadeh, Nadia, 2014. Neue Medien – Neuer Zugang zu Feminismen, chapter in “Feminismen heute, Positionen in Theorie und Praxis”, Yvonne Franke / Kati Mozygemba / Kathleen Pöge / Bettina Ritter / Dagmar Venohr (eds), Transcript Verlag

2014. Das Feuer entzünden, chapter in “Geschichten aus Deutschland. Biografische Betrachtungen aus der Migrationsgesellschaft”, Aktion Sühnezeichen Frieden

2011. Auf Mitleidstour, chapter in “Manifest der Vielen”, Hilal Sezgin (ed). Berlin: Blumenbar Verlag.

Yücel, Kübra, 2009. Co-author of 3 chapters in “Skandal! Die Macht öffentlicher Empörung”, Prof. Pörksen, Bernhard and Jens Bergmann (eds), Hamburg: Halem Verlag.

 

VORWORTE

Untranslatable Terms of Cultural Practices – A Shared Vocabulary, Elke aus dem Moore for Akademie Schloss Solitude, 2021.

Stand Up, Speak Up! –  Große Reden kluger Frauen!”, Prestel Verlag, 2021.

Push back Solidarity, Wie die Europäische Union Solidarität mit Schutzsuchenden kriminalisiert. Herausgegeben von borderline-europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V., 2020.

Einführung in islamische Feminismen, Lana Sirri, w_orten & meer, 2017. Übersetzt von Saboura Naqshband

AUSZEICHNUNGEN & STIPENDIEN (AUSWAHL)

2022 | Mercator Senior Fellow

fellow at Center for Research in Arts, Humanities and Social Sciences (CRASSH) at Cambridge University

fellow at Leverhulme Center for the Future of Intelligence (CFI) at Cambridge University

2021 | Deutsche Kulturakademie “Villa Tarabya” Artist in Residency Fellowship in Istanbul

2020 | “Sprache und Sein” shortlisted for the WBG non-fiction book award

2018 | “30 under 30 Europe”, Forbes Magazine

2017 | shortlisted 10th Anniversary of the Mediterranean Journalist Awards

2016 | “25 Frauen, die unsere Welt besser machen” by Edition F

2016 | Clara Zetkin Frauenpreis 2016 for #Ausnahmslos by Die Linke

2014 | “Ambassador for Equality” by the German Antidiskriminierungsstelle des Bundes

2013 | young fellow – United Nations Alliance Of Civilizations (UNAOC) in Vienna, Austria

2012 | “Our Shared Future” programme fellow by Goethe Institute, EU & British Council

2012 | “Top 50 Most Important German-Turks” by the Turkish Ministry of Turks Abroad

2011 | nominated for “Grimme Online Award” for my blog “Ein Fremdwörterbuch”

2011 | “Top 30 Journalists Under The Age Of 30” by Medium Magazine

DE