Kontakt:
Kübra Gümüşay

c/o Hanser Berlin – Lehrter Straße 57, Haus 4, 10557 Berlin

Büro betreut von Julia Obermann

office@guemuesay.com
Bürozeiten: dienstags 9.00 – 13.00 + donnerstags 9.00 – 13.00

Bei Interviewanfragen, Lesungen und alle anderen Fragen zu meinem Buch “Sprache und Sein”
hilft Ihnen gerne mein Verlag weiter:

Hanser Berlin

Thomas Rohde
thomas.rohde@hanser.de, +49 30 252 948 015

Search results for:

New search:

If you are not happy with the results below please do another search

Liebe Herzensmenschen, Ich danke euch. Ich danke euch sehr für die große, herzliche und moralische Unterstützung in den letzten Monaten, die mich sehr berührt, bewegt und in meinem Weg bestärkt…

Dear readers of this blog, this past year has been a difficult one for me (as it was for many others). I saw hate grow, hateful people occupy our public…

Liebe Interessierte, in den letzten Tagen versuchte man mir Anhängerschaft zu verschiedenen Parteien und Organisationen anzudichten. Mich enttäuscht der Argwohn, das Lagerdenken und das Unvermögen Differenziertheit zuzulassen. Doch das sagt…

Diese Woche fand endlich eine Konferenz zum Thema Islamischer Feminismus statt ausgerichtet von der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Aktionsbündnis muslimischer Frauen. An der Erstellung des Konzeptes habe ich im Auftrag der…

I wrote this text just a few weeks after I gave birth to our little son. My feelings have changed since, but I still do feel the intensity of that…

Auch dieses Jahr ruft der Rat muslimischer Studierender & Akademiker (RAMSA) am 1. Juli zum bundesweiten “Tag gegen antimuslimischen Rassismus” auf, um an den Mord an der Apothekerin Marwa El-Sherbini…

It’s been more than four years since we first started our journey of constant travel, exploration & discoveries. We have now embarked on the most exciting part, watching this world…

… revolves around those tiny little hands these days.

Abschrift des Vortrags bei der FES Veranstaltung “Wessen Internet? Geschlechterverhältnisse und Gender-Debatten im Netz” im April 2015 Die feministische Netzszene lebt in der Illusion inklusiv zu sein – denn tatsächlich…