Kontakt:
Kübra Gümüşay

c/o Hanser Berlin – Lehrter Straße 57, Haus 4, 10557 Berlin

Büro betreut von Julia Obermann

office@guemuesay.com
Bürozeiten: dienstags 9.00 – 13.00 + donnerstags 9.00 – 13.00

Bei Interviewanfragen, Lesungen und alle anderen Fragen zu meinem Buch “Sprache und Sein”
hilft Ihnen gerne mein Verlag weiter:

Hanser Berlin

Thomas Rohde
thomas.rohde@hanser.de, +49 30 252 948 015

LONDON LIEBEN LERNEN: DIE FREUDE AM SEIN

Die Vergangenheit weicht der Zukunft. Das Staunen weicht der Freude. Freude über die Freude, die dich umgibt. Über die Freude am Reichtum. Geistig. Kulturell. Du bist im Garten.

Höre zu. Und Erzähle. Freude über das Erzählte. Freude über die Freude. Und noch mal. Höre zu. Freude über das Gehörte. Freude über die Freude. Du bist im Garten.

Freude über die kostbare Rose, die du bist. Denn du bist. Und du bist nichts. Du bist im Garten.

Kein Vater-, kein Mutterland. Kein Gedanke, kein Konstrukt. Kein Stand, keine Zahl. Du bist nichts, außer….

Du bist im Garten.

“Der niederen Seele, die sich darauf beschränkt, den Garten zu bewundern, bleibt das Gesicht des Gärtners vorenthalten.”*

Und woanders sehen wir noch nicht einmal den Garten.

Wer hätte gedacht, dass ich ausgerechnet hier in London endgültig aus den Konstrukten ausbreche und einen Blick in den Garten werfe? Und ich genieße und schätze die aufrichtige Freude meiner Mitmenschen an des Gegenübers Kultur, Religion, Gefühle, Gedanken und Worte. Nicht nur den Raum für das Individuelle, sondern den Blick für das Individuum. Kein Vorurteil. Und wenn doch, dann der Wille zur Urteilslosigkeit. Man schätzt die Rosen. Und einige sogar den Gärtner.

Aber ja doch. Ich weiß. Ich lebe hier in des Seifenblases Seifenblase.

* Zitat: Rumi.

journalist, columnist and author of this blog. a turkish-german muslim juggling politics, feminism, cyberculture and life between germany, istanbul, oxford & the world.

Comments

  • March 3, 2010
    reply

    Ich finde die E-Gitarrensolos toll. Das andere versteh ich gerade nicht, zu viel Philosophie im Kopf, kein Platz, bald sind die Hausarbeiten hoffentlich vorbei.

  • March 6, 2010
    reply

    Schwester

    Schwesterherz, ich sollte dich mal in London besuchen, denn ich habe vergessen wie sich Rosenblätter anfühlen. Die Dornen hindern mich leider daran…

  • March 19, 2010
    reply

    …und dann philosophieren :)
    danke für diese Zeilen

  • March 20, 2010
    reply

    @Lukas: Ja, die Gitarrensolos sind grandios! ;) Ich liebe das Lied – meine Mitbewohnerinnen kriegen mittlerweile die Krise, wenn ich das Lied auch nur anstimme. :)

  • March 20, 2010
    reply

    @Schwesterherz: Meine Liebste! Ich komm dich bald in HD besuchen und erinnern und der Rosen – und finden vielleicht sogar welche! :)

  • March 20, 2010
    reply

    @[Süm] Bitte! Hab gerade deine Zeilen entdeckt, sehr schön! Werde da ein bisschen Stöbern. :)

Post a Comment