Kontakt:
Kübra Gümüşay

c/o Hanser Berlin – Lehrter Straße 57, Haus 4, 10557 Berlin

Büro betreut von Julia Obermann

office@guemuesay.com
Bürozeiten: dienstags 9.00 – 13.00 + donnerstags 9.00 – 13.00

Bei Interviewanfragen, Lesungen und alle anderen Fragen zu meinem Buch “Sprache und Sein”
hilft Ihnen gerne mein Verlag weiter:

Hanser Berlin

Thomas Rohde
thomas.rohde@hanser.de, +49 30 252 948 015

freihafen

Die Jugendmedientage am letzten Wochenende in Hannover werden mir auf ewig grün in Erinnerung bleiben. Ein schönes Grün.Lotti und ich grübelten. Sie in Hamburg, mit Zahnbürste im Mund; ich müde und erschöpft in Hannover. Wir dachten uns nämlich gerade ein Titelthema für die Mini-FREIHAFEN-Ausgabe aus, die wir am Samstag auf den Jugendmedientagen produzieren wollten. Eine Farbe hatten wir noch nie als Titelthema, das probieren wir jetzt mal aus! dachten wir uns und beschlossen: Grün. 11

Endlich! Das Jugendmagazin FREIHAFEN hat eine neue Homepage. Danke Philip und Wolfgang! Das haben wir gestern mit vier tollen Bands und ganz vielen Gästen gefeiert. Eine Spendendose wurde auch herumgereicht. Morgen auf der Redaktionssitzung werden wir das Geld auszählen - wollte ich gerade schreiben, da rief Andy an und fragte, ob er das Geld nicht heute schon auszählen darf. Neugierde sieg!Und wer heute noch nichts vorhat, der möge doch bitte auf die GAZA-Demo um 14Uhr

Die neue FREIHAFEN ist da! Die neue FREIHAFEN ist da! - HALTESTELLE, so heißt das Wunderkind.Ein "reifes Heft" sagt Christoph. Damit meint er das wunderschöne Layout von Philip, die tollen Fotos von Andi, Oign, Kolja und den anderen Fotografen - und natürlich die hübschen Illus. Ein Genuss für's Auge.Ja, ich bin voreingenommen. Trotzdem. Ich befinde, das Heft ist überdurchschnittlich hübsch und damit absolut sehens- UND lesenswert. Vom Aussehen soll man bekanntlich nicht auf den Inhalt

Es ist so weit, es ist so weit. Die neue FREIHAFEN ist da!Ich empfehle: Die Fotoserie. Mir war ganz schwindelig. Man prüfe nach, warum.Moin Moin,Der Mensch kann nun mal nicht anders. Er zieht das Risiko förmlich an: Er besteigt den Mount Everest, fliegt auf den Mond, fährt Auto und kippelt. Das Risiko birgt Gefahr und Gefahr bedeutet zerreißende Spannung. Weil wir ein wenig Spannung in euer Leben bringen wollen, taufen wir das 24. Heft „Auf

Die neue FREIHAFEN widmet sich in ihrer neuen Ausgabe einem Thema, an das Menschen nur sehr ungern denken, weil sie gerade jenes sowieso nur ungern und selten tun: Denken. Schön verpackt in das Wörtchen "DENKMAL" wirkt das Titelthema weniger abschreckend. Dringend lesen und gerne kommentieren - noch lieber: Mach mit! Als AutorIn, FotografIn, LayouterIn, GrafikerIn, OrganisatorIn! (mitmachen(äht)freihafen.org) Hier also das Editorial - Viel Denk- und Lesevergnügen! Moin Moin  Sorglos würden wir heute leben, wenn der Mensch nicht zum